FALLSTOP® RESCUE

Professionelle Technologie zur Rettung und Intervention

Produkte

Anwendungsbeispiel Feuerwehreinsatz - ERHT


Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen – Befreiung im Freiraum

Ziel/Anforderung

Die so genannte 'Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen' (ERHT, vgl. SRHT 'Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen') erstreckt sich auf Einsätze bis zu 30 Metern, die Befreiung einer verunglückten Person kann ohne Retterbegleitung und auf direktem, freiem Wege erfolgen. 'Einfach' beschreibt so lediglich genau diese Bergungssituation, auf die Feuerwehren in der Industrie, Natur oder anderen Umfeldern treffen können. Zum einen. Zum anderen müssen dafür die Maßnahmen und deren Handhabung 'Einfach' sein, d. h. schnell und unkompliziert einsetzbar. Keinesfalls bedeutet 'Einfach' einfach. Im Gegenteil, die Personenrettung aus Höhen und Tiefen stellt eine der größten Herausforderungen dar und erfordert streng nach dem DGUV Regelwerk (Dt. Gesetzliche Unfallversicherung) ausgebildetes sowie bestens trainiertes Einsatzpersonal.

Maßnahmen/Lösung

Rettung plus Redundanz, das ist das modular aufgebaute Treatment, bestehend aus zwei Gerätesätzen: das sichere Retten übernimmt der 'Gerätesatz Auf- und Abseilgerät' nach DIN 14800-16, ein hochmodernes Mehrzweck-Flaschenzugsystem, ausgestattet mit professioneller, bedien- und paniksicherer Technik aus Industrie und Bergsport. Gebrauchsfertig zur Verfügung gestellt, muss es nur noch an einem geeigneten Anschlagpunkt (z. B. Stahlträger, Drehleiter, Baum) befestigt werden; optional kann als temporäre Anschlageinrichtung auch das Anschlagdreibein EN 795 A verwendet werden. Die durchgängige Redundanz zwischen verunglückter Person und Anschlagpunkt schafft der 'Gerätesatz Absturzsicherung' nach DIN 14800-17.

BORNACK-Produkte/Umsetzung

Zahlreiche Feuerwehren und Organisationen vertrauen unserem konstant hohen Qualitäts- und Effizienzniveau, das wir u. a. im BORNACK HOCHWERK sichern, einem weltweit einzigartigen Trainings- und Entwicklungszentrum. Eine technisch und anwendungsorientiert entsprechend umfassende Rettungs-und Interventionsausrüstung gehört für unsere Kunden vor diesem Hintergrund seit vielen Jahren zum leistungsfähigen Standard der täglichen Einsatzbewältigung. Für das Anwendungsbeispiel 'Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen im Feuerwehreinsatz' bedeutet das die Auswahl u. a. folgender Produkte:

 

Gerätesatz Auf- und Abseilgerät (Flaschenzug) DIN 14800-16
 

Bestandteile:
 

  • Flaschenzugsystem aus 11mm Kernmantelseil EN 1891/A
  • Auffanggurt / Anseilgurt EN 361 EN 12277 mit hervorragender Eignung zum Auffangen harter Stürze und
  • freies Hängen mit Atemschutz-Behältergeräten
  • Handsteigklemme als Zughilfe
  • Anschlagmittel und Verbindungskarabiner

 

 

 

Gerätesatz Auf- und Abseilgerät (Flaschenzug) DIN 14800-16


Eckdaten:
 

  • Nennrettungshöhe: ≤ 30 m
  • Nennlast (WLL):        3:1 ≤ 250 kg
                                         4:1 ≤ 450 kg
  • Maximallast              3:1 ≤ 450 kg
                                         4:1 ≤ 600 kg
  • Senkrechte Rettung durch Ablassen oder Aufziehen
  • Rettung aus engen Räumen / Behältern (Confined-Space)
  • Leiterhebel / Senkrecht und Waagerecht
  • Patientenaufnahme z.B. durch Einheitskrankentrage, Tragetuch, Rettungsschlaufe EN 1498 A/B/C / Rettungsgurt EN 1497 / Rettungswanne / Schleifkorbtrage / Spineboard …

 

Gerätesatz Absturzsicherung DIN 14800-17
 

Bestandteile:
 

  • Auffanggurt / Anseilgurt EN 361 EN 12277 mit hervorragender Eignung zum Auffangen harter Stürze und freies Hängen mit Atemschutz-Behältergeräten
  • 60 m Dynamisches Kernmantelseil
  • Dynamisches Sicherungsverfahren „Halbmastwurf Sicherung“  HMS
  • Band- und Anschlagschlingen
  • Verbindungs- und HMS-Karabinerhaken

 

Gerätesatz Absturzsicherung DIN 14800-17
 

Eckdaten:
 

  • Nennrettungshöhe 30 m
  • Halten, Rückhalten oder Auffangen von 1 Einsatzkraft oder 1 gefährdeten Person
  • Konstruktiv gesicherter Rettungsplan nach einem Sturz durch Ablassen oder Aufziehen der gesicherten Einsatzkraft / Person

 

Als Systemanbieter für ganzheitlichen Anseilschutz stehen wir Ihnen mit weiteren Informationen zu unserem Leistungsbereich RESCUE oder bei Anfragen z. B. zu individuellen Gefährdungsanalysen gerne zur Verfügung.

mehr...