TRAINING RESCUE

HOCHWERK & TRAINING

Die beste Schutzausrüstung nützt nur dann, wenn Sie auch richtig verwendet wird. Das BORNACK Trainer Team bildet Ihre Mitarbeiter in der Benutzung, Pflege und Wartung von Schutz- und Rettungsausrüstung gegen Absturz aus. Dabei ist und die Kombination aus Theorie und Praxis ebenso wichtig, wie der Dialog und Erfahrungsaustausch mit den Trainingsteilnehmern. Alle BORNACK Trainer verfügen über eine fundierte Ausbildung im Hause BORNACK und eine langjährige Erfahrung im Bereich der Intervention.

 

Haben Sie Fragen zur Kursbuchung? Ihre Ansprechpartner beantworten sie gerne.    
 

Herr Wilbert Schultheiss

Telefon +49 (0)162 / 25 22 869

E-Mail wilbert.schultheiss@bornack.de

Filtern nach Trainingsstandort:

ABSTURZSICHERUNG
Art.-Nr.: 1001218
Dauer: 3 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Inhalt:

 

Theorie:

  • 8 Unterrichtseinheiten
  • Umfassende theoretische Grundlagen

 

Praxis:

  • 16 Unterrichtseinheiten
  • Einweisung in das Arbeiten mit dem Gerätesatz Absturzsicherung
  • Höhengewöhnung und Auswirkungen
  • Praktische Einsatzbeispiele

 

 

Zertifizierung zum Sachkundigen gem. DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102)

 

  • Prüfgrundsätze für Geräte und Ausrüstung der Feuerwehr
  • Rechtliche, physikalische und ergonomische Grundlagen
  • Bestandteile Gerätesatz Absturzsicherung gem. DIN 14800-17
  • Gerätesatz Auf- und Abseilgerät DIN 14800-16, Wartung, Prüfung, Aussonderung

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Voraussetzungen: keine

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2016/2017 im HOCHWERK:

 

15.-17. Dezember 2016

26.-28. Januar 2017

06.-08. April 2017

29. Juni - 01. Juli 2017

14.-16. September 2017

02.-04. November 2017

07.-09. Dezember 2017

 

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

INTEGRIERTES FEUERWEHR-RETTUNGSSCHLAUFEN-SYSTEM IRS
Art.-Nr.: 1001437
Dauer: 1 Tag


Kursbeschreibung anzeigen

 

Inhalte:

 

  • Theoretische Grundlagen GUV-V C53, GUV-G 9102
  • ​Grundtätigkeiten gem. FWDV 1, Kap. 17 und 18, BGI/GUV-I 8651, Kap. C13 und C14
  • Umfassende Erst-Unterweisung im Sinne der UVV-Feuerwehr GUV-V C53 Qualifikation zum Multiplikator IRS 
  • Theoretische Grundlagen 
  • GUV-V C53 UVV-Feuerwehren 
  • GUV-G 9102 Sicherheit im Feuerwehrdienst Kap: A8 / C13 / C14 
  • Einbau in die Schutzkleidung 
  • Sicht- und Funktionsprüfung 
  • Einsatzmöglichkeiten gem. FWDV 1 Kapitel 17 und 18 
  • Halten / Rückhalten 
  • Retten von Personen 
  • Selbstrettung
  • Weitere Einsatzmöglichkeiten: Retten von Feuerwehrangehörigen nach Atemschutznotfällen 
  • Ergänzung zur GUV-G 9102 Regelmäßige Prüfung

 

 

​Zielgruppe: Feuerwehren, die das integrierte Rettungsschlaufen-System IRS von BORNACK verwenden.

 

Voraussetzungen:  keine

 

Teilnehmer: max. 15 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2017 im HOCHWERK:

 

18. März 2017

07. Oktober 2017

 

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

SPEZIELLE RETTUNG AUS HÖHEN UND TIEFEN (SRHT)
Art.-Nr.: 1004081
Dauer: 10 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Inhalt:

 

  • Sachkunde gem. DGUV-Grundsatz 305-002 (bisher GUV-G 9102) 
  • Einsatzmöglichkeiten und Grenzen
  • Abgrenzung zwischen Höhenrettung und Feuerwehrdienstvorschrift 1/2
  • Sicherungstechniken und deren Anwendung
  • Grundrettungsvarianten aus Höhen und Tiefen
  • Höhengewöhnung

 

Praktische Übungen an unterschiedlichen Objekten.

 

 

Lehrgangsabschluss: Leistungsnachweis

 

 

Hinweise:

 

  • Dieser Lehrgang wird auf der Grundlage international abgestimmter Lehrinhalte durchgeführt.
  • Eigene PSA ist mitzubringen (Helm, Overall, geeignete Handschuhe, Stiefel, Gurt, etc.).
  • Schulungsmaterial wird gestellt.
  • Das erworbene Wissen muss regelmäßig aufgefrischt werden (72 h jährlich).
  • Gründliche Ausbildung, körperliche Fitness, organisatorische Vorplanung, umfassende Erkundung, klare Einsatzleitung und regelmäßiges Training sind Voraussetzung für einen sicheren Einsatz.

 

 

Voraussetzung:

 

  • Lehrgang "Truppführer"
  • Atemschutzgeräteträger (G 26/3)
  • Höhentauglichkeit (G 41) 

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Dauer: 10 Tage (80 Unterrichtsstunden)

 

Teilnehmerzahl: max. 6 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termin 2017 im HOCHWERK:

 

16.-27. Oktober 2017

 

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

EINFACHE RETTUNG AUS HÖHEN UND TIEFEN
Art.-Nr.: 1001223
Dauer: 2 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Inhalt:

 

  • Einfache Rettung im absturzgefährdeten Bereich ohne begleitende Person des Verletzten
  • Praxisanwendungen: Rollgliss, Dreibein, Schleifkorbtrage und Gerätesatz Absturzsicherung
  • Rettungsmaßnahmen aus umschlossenen Räumen auch mit Atemschutz
  • Mit den Mittel der Feuerwehr und Standard-Gerätesätzen
  • Vordringen in den absturzgefährdeten Bereich
  • Sicherungsmaßnahmen am Zielpunkt
  • Rettungsmaßnahmen im Einsatz mit der verfügbaren GS und Rettungsmittel
  • Einbringen einer Rettungsperson in beengte Räume zur Sicherung und Rettung
  • Erkennen der Grenzen dieser Maßnahmen

 

 

Voraussetzung:

 

  • Grundkurs Absturzsicherung

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2016/2017 im HOCHWERK:

 

11.-12. November 2016

03.-04. Februar 2017

12.-13. Mai 2017

17.-18. November 2017

15.-16. Dezember 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

Fortbildung EINFACHE RETTUNG AUS HÖHEN UND TIEFEN
Art.-Nr.: 1001436
Dauer: 1 Tag


Kursbeschreibung anzeigen

 

Voraussetzung:

 

  • Grundkurs Absturzsicherung
  • Aufbaukurs Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termin 2017 im HOCHWERK:

 

25. Februar 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

Fortbildung MULTIPLIKATOR / KREISAUSBILDER
Art.-Nr.: 1003859
Dauer: 1 Tag


Kursbeschreibung anzeigen

 

Voraussetzung:

 

  • Grundkurs Absturzsicherung
  • Aufbaukurs Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termin 2017 im HOCHWERK:

 

27. Mai 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

INTEGRIERTES FEUERWEHR-RETTUNGSSCHLAUFEN-SYSTEM IRS
Art.-Nr.: 1003068
Dauer: 1 Tag


Kursbeschreibung anzeigen

 

Inhalte:

 

Theoretische Grundlagen:

 

  • Maßnahmen zur Verhütung von Atemschutz-Notfällen
  • Atemschutz-Überwachung 
  • Anleiterbereitschaft 
  • Sicherheitstrupp (SiTrp) 
  • Atemschutz-Notfall-trainierte-Staffel (ANtS) 
  • Atemschutz-Notfalltraining mit dem IR-System in Kombination mit der Ausrüstung genormter Löschfahrzeuge 

 

Sofort-Rettung eines verunglückten Atemschutz-Geräteträgers durch einfache, schnelle und erprobte Maßnahmen:

 

  • aus engen Räumen / Behältern 
  • aus Gebäuden oder Anlagen durch enge Öffnungen 
  • aus Gebäuden oder Anlagen über Leitern 
  • Aus tragbaren Leitern und dem Leiterpark von Hubrettungsfahrzeugen 
  • aktive und passive Systeme 
 

 

Zielgruppe: Verantwortliche, Multiplikatoren / Kreisausbilder, die mit der Unterweisung des integrierten Rettungsschlaufen-System IRS von BORNACK beauftragt werden.

 
 

Voraussetzungen: Grundkurs Integriertes Feuerwehr-Rettungsschlaufen-System IRS nicht älter als 24 Monate (Empfehlung)

 

 

Teilnehmer: max. 15 Teilnehmer

 

Preis. auf Anfrage

 

 

Termine 2017 im HOCHWERK:

 

06. Mai 2017

14. Oktober 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

MULTIPLIKATOR / KREISAUSBILDER
Art.-Nr.: 1001668
Dauer: 2 Tage


Kursbeschreibung anzeigen


Inhalt:

 

Theorie und Praxis:

  • Vertiefung der praktischen und theoretischen Kenntnisse der Absturzsicherung
  • Funktion der Human- und Funktionskomponenten der Sicherungskette
  • Methodik und Struktur der Einweisung in die Absturzsicherung

 

 

ZertifizierungErfolgreich abgeschlossene Teilnehmer sind berechtigt, Angehörige der Feuerwehr im Gebrauch des Gerätesatz Absturzsicherung zu unterweisen.

 

 

Empfehlung: innerhalb von 24 Monaten nach der Grundausbildung

 

 

Zielgruppe:​ Feuerwehren

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2016/2017 im HOCHWERK:

 

25.-26. November 2016

17.-18. Februar 2017

17.-18. März 2017

06.-07. Oktober 2017

24.-25. November 2017

 

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

RESCUE I
Art.-Nr.: 1001220
Dauer: 5 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Kompaktkurs bestehend aus Grundkurs ABSTURZSICHERUNG und Aufbaukurs EINFACHE RETTUNG AUS HÖHEN UND TIEFEN

 

 

Inhalte:

 

  • Eine gründliche Einweisung in die Arbeit mit dem Gerätesatz Absturzsicherung. Praktische Einsatzbeispiele, die das Vertrauen zur Ausrüstung und dem eigenen Können verstärken, bilden den Schwerpunkt der Ausbildung. 
  • Dadurch können sie die Geräteprüfung Ihrer Ausrüstung (GS-Absturzsicherung) selbst durchführen. 
  • Gerätesatz Auf und Abseilgerät /Rollgliss / Dreibein / Schleifkorbtrage + Gerätesatz Absturzsicherung 
  • Einfache Rettungen auch im absturzgefährdeten Bereich ohne Begleitung der verunglückten 
  • Person durch einen Retter. Rettungsmaßnahmen aus Gruben und Schächten, auch unter Einsatz mit Umluft unabhängigem 
  • Atemschutz. Mit den Mitteln der Feuerwehr und der Standard-Gerätesätze Vordringen in den absturzgefährdeten Bereich. 
  • Sicherungsmaßnahmen am Zielpunkt. 
  • Erstversorgung und Sofortmaßnahmen am Zielpunkt. 
  • Rettungsmaßnahmen mit Einsatz der verfügbaren Gerätesätze und Rettungsmittel
  • Einbringen einer Einsatzkraft in einen Schacht / Silo / Kanal zur Sicherung und 
  • Rettung von unten nach oben. Erkennen der Grenzen dieser Maßnahmen. 

 

 

 

Zertifizierung zum Sachkundigen gem. DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102)

 

Zielgruppe: Verantwortliche und Anwender der Gerätesätze Absturzsicherung DIN 14800-17 und Auf- und Abseilgerät DIN 14800-16

 

Voraussetzung: keine

 

Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2017 im HOCHWERK:

 

06.-10. März 2017

10.-14. Juli 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

RESCUE II
Art.-Nr.: 1001675
Dauer: 5 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Kompaktkurs bestehend aus den Aufbaukursen MULTIPLIKATOR / KREISAUSBILDER und EINFACHE RETTUNG AUS HÖHEN UND TIEFEN

 

 

Inhalte:

 

  • Umfassende theoretische Grundlagen.
  • Durch Coaching von erfahrenen Ausbildern werden die Teilnehmer in die sichere Planung und Durchführung der Ausbildung, in der Anwendung des Notfallmanagement sowie in der einfachen Rettung aus dem absturzgefährdeten Bereich intensiv geschult.
  • Gründliche Einweisung in die Arbeit mit dem Gerätesatz Absturzsicherung.
  • Praktische Einsatzbeispiele, die das Vertrauen zur Ausrüstung und dem eigenen Können verstärken, bilden den Schwerpunkt der Ausbildung.
  • Gerätesatz Auf- und Abseilgerät /Rollgliss / Dreibein / Schleifkorbtrage und Gerätesatz Absturzsicherung
  • Einfache Rettungen auch im absturzgefährdeten Bereich ohne Begleitung der verunglückten Person durch einen Retter.
  • Rettungsmaßnahmen aus Gruben und Schächten, auch unter Einsatz mit Umluft unabhängigem Atemschutz.
  • Mit den Mitteln der Feuerwehr und der Standard-Gerätesätze Vordringen in den absturzgefährdeten Bereich. Sicherungsmaßnahmen am Zielpunkt.
  • Erstversorgung und Sofortmaßnahmen am Zielpunkt.
  • Rettungsmaßnahmen mit Einsatz der verfügbaren Gerätesätze und Rettungsmittel
  • Einbringen einer Einsatzkraft in einen Schacht / Silo / Kanal zur Sicherung und Rettung von unten nach oben.
  • Erkennen der Grenzen dieser Maßnahmen.

 

 

Zertifizierung zum Sachkundigen gem. DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102)

 

Zielgruppe: Verantwortliche, Multiplikatoren / Kreisausbilder, die mit der Unterweisung von Anwendern des Gerätesatz Absturzsicherung und dem Gerätesatz Auf- und Abseilgerät DIN 14800-16 beauftragt werden.

 

Voraussetzungen: Grundkurs Absturzsicherung nicht älter als 24 Monate (Empfehlung)

 

Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2017 im HOCHWERK:

 

24.-28. April 2017

18.-22. September 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

EINFACHE GERÄTEINSPEKTION ROLLGLISS
Art.-Nr.: 1001434
Dauer: 0,5 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Voraussetzung: keine

 

Art: Theorie / Praxis

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2016/2017 im HOCHWERK:

 

16. Dezember 2016

07. April 2017

03. November 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

KOMPAKTKURS GERÄTEWART
Art.-Nr.: 1001672
Dauer: 2 Tage


Kursbeschreibung anzeigen

 

Zertifizierung zum Sachkundigen gem. DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102)

 

  • Prüfgrundsätze für Geräte und Ausrüstung der Feuerwehr
  • Rechtliche, physikalische und ergonomische Grundlagen
  • Bestandteile Gerätesatz Absturzsicherung gem. DIN 14800-17
  • Gerätesatz Auf- und Abseilgerät DIN 14800-16, Wartung, Prüfung, Aussonderung

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Voraussetzung: keine

 

Art: Theorie / Praxis

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2016/2017 im HOCHWERK:

 

15.-16. Dezember 2016

06.-07. April 2017

02.-03. November 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

PSA DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102)
Art.-Nr.: 1001681
Dauer: 1 Tag


Kursbeschreibung anzeigen


Inhalt:

 

  • Ergänzungslehrgang zur DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102): Prüfgrundsätze für Geräte und Ausrüstung der Feuerwehr, rechtliche, physikalische und ergonomische Grundlagen
  • Bestandteile Gerätesatz Absturzsicherung gem. DIN 14800-17
  • Gerätesatz Auf- und Abseilgerät DIN 14800-16, Wartung, Prüfung, Aussonderung

 

 

Zertifizierung zum Sachkundigen gem. DGUV 305-002 (früher GUV-G 9102):

 

  • Prüfgrundsätze für Geräte und Ausrüstung der Feuerwehr
  • Rechtliche, physikalische und ergonomische Grundlagen
  • Bestandteile Gerätesatz Absturzsicherung gem. DIN 14800-17
  • Gerätesatz Auf- und Abseilgerät DIN 14800-16, Wartung, Prüfung, Aussonderung

 

 

Zielgruppe: Feuerwehren

 

Voraussetzung: keine

 

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2016/2017 im HOCHWERK:

 

15. Dezember 2016

26. Januar 2017

06. März 2017

06. April 2017

29. Juni 2017

10. Juli 2017

14. September 2017

02. November 2017

07. Dezember 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

Fortbildung Einsatztraining Höhenrettung (SRHT)
Art.-Nr.: 1001222
Dauer: Individuell nach Absprache


Kursbeschreibung anzeigen


Inhalt:

 

  • Defizitermittlung anhand praktischer Durchführung
  • "Operatives Mind Mapping" zur Lagebeurteilung
  • Praktische Umsetzung nach Lagevorgaben mit steigerndem Komplexitätsgrad der operativen und taktischen Anforderungen

 

 

​Zielgruppe: Feuerwehren

 

Voraussetzung: keine

 

Art: Theorie / Praxis

 

Dauer / Teilnehmerzahl: Individuell

 

Preis: auf Anfrage

 

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

Fortbildung Rettungstechniken nach Lernzielabsprache
Art.-Nr.: 1001674
Dauer: Individuell nach Absprache


Kursbeschreibung anzeigen

 

​Zielgruppe: Feuerwehren

 

Voraussetzung: keine

 

Art: Theorie / Praxis

 

Dauer / Teilnehmerzahl: Individuell

 

Preis: auf Anfrage

 

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung

XXL-PATIENT
Art.-Nr.: 1001673
Dauer: 1 Tag


Kursbeschreibung anzeigen

 

Inhalt:

 

  • Unterstützung des Rettungsdienst beim Transport
  • Rettung von Personen mit mehr als 150 kg
  • Verfahren im Vergleich
  • Organisatorische Vorplanung im Lösch- / Rettungsdienstbezirk
  • Medizinische Aspekte
  • Technische Grundlagen und Grenzen
  • Ergonomische Patientenübernahme, Lagerung, Transport
  • Einsatz der Ferno Schleifkorbtrage 2070-32 XXL
  • Div. Transportoptionen (Treppe, etc.)

 

 

Zielgruppe:

 

  • Leiter der Feuerwehren
  • Notärzte
  • Rettungsdienstleiter
  • Lehrrettungsassistenten
  • Multiplikatoren
  • Ausbilder Höhenrettung
  • Einsatzkräfte

 

 

Voraussetzung:

 

  • Verantwortliche: keine speziellen praktischen Vorkenntnisse
  • Anwender: Grundkurs "Absturzsicherung" und Grundkurs "GS AStuSi und Flaschenzug"

 

 

Art: Theorie / Praxis

 

Preis: auf Anfrage

 

 

Termine 2017 im HOCHWERK:

 

20. Mai 2017

14. Oktober 2017

Kursbeschreibung schliessen
Kursanmeldung