DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

DAS HOCHWERK

ist das weltweit größte Indoor-Trainings- und Eventzentrum

HOCHWERK

Das HOCHWERK Trainings- und Eventzentrum ist weltweit das größte Indoor-Schulungszentrum. Auf mehreren Etagen sind verschiedenste Trainings-Einrichtungen eingebaut, die intensiv für Kundenschulungen und für Produktentwicklung genutzt werden.

 

Theorie und Praxis ergänzen sich in dem Trainings- und Eventzentrum unter didaktischen Aspekten optimal. Auf mehr als 3.000 qm Grundfläche stehen Indoor-Räumlichkeiten mit realer Gefährdungsszenerie zu Verfügung. In bis zu 35 m lichter Innenhöhe können alle denkbaren Situationen praxisnah simuliert und geschult werden.

 

Das alte ehemalige Dampfkraftwerk besticht sowohl mit seinem rustikalen Charakter, der kathedralischen Größe des Raums aber auch mit der Kombination aus modernem Design und Historie.

Goldmedaille beim FOCUS SICHERHEIT 2007

Beim „Internationalen Designwettbewerb FOCUS SICHERHEIT 2007“ des Designcenter Stuttgart hat BORNACK eine Goldmedaille für das FALLSTOP HOCHWERK Trainingszentrum gewonnen!

Unter über 300 Bewerbern wurden 7 Goldmedaillen und 30 Silbermedaillen vergeben. Beurteilt wurde die ganzheitliche Sicherheitsphilosophie des Trainingszentrums „Mensch + Ausrüstung + Motivation“ unter einem Dach sowie die architektonische Umsetzung.

 

Beim HOCHWERK handelt es sich um ein denkmalgeschütztes ehemaliges Dampfkraftwerk in Marbach am Neckar, das zwischen 1939 und 1951 in mehreren Bauabschnitten entstand. Im Inneren des so genannten Kesselhauses wurden die alten Kohlekessel bis auf einen abgebrochen, so dass eine riesige dreischiffige Halle entstand (H x B x L = 35 x 35 x 90 m). Diese „technische Kathedrale“ mit über 3.000 qm Grundfläche und einer Höhe von 35 m ist prädestiniert für das ganzjährige und witterungsunabhängige Trainieren von „Sichern und Retten in großen Höhen“.

 

Mit Containern wurde ein „Raum im Raum“ geschaffen. Einmal aus bautechnischen Gründen, da der gesamte Raum, ähnlich einer Kirche, kaum heizbar ist, zum anderen aus gestalterischen Gründen. Da die Container auf Ebene 6,0 m stehen, wird die Höhe thematisiert. Verstärkt wird dies durch eine Treppe, die sich an zwei der mächtigen alten Stahlträger hängt und mit 4 Läufen diese Höhe begeh- und erlebbar werden lässt. Die Auskragung der Container um 2 m in das „Mittelschiff“ hinein bedingt sich durch die rückwärtige Erschliessung. Durch die verglasten Stirnseiten der Container zur Halle hin „schwebt“ man fast im Hallenraum und hat eine grandiose Aussicht auf die „Kletterer“, die direkt gegenüber trainieren – rund 2.000 Fachkräfte werden dort jährlich geschult.

 

Spuren der Geschichte sind auf den Putz-, Beton- und Stahloberflächen bewusst belassen worden, um den ursprünglichen Charakter des Gebäudes zu erhalten.

mehr...

HOCHWERK Film