BORNACK Gruppe

Unsere Erfolgsgeschichte und die Meilensteine in der Produktentwicklung

BORNACK Meilensteine

BORNACK hat als Pionier in Sachen Anseilschutz in Deutschland Maßstäbe gesetzt. Unsere Angebotspalette wird kontinuierlich weiterentwickelt und ergänzt – stets orientiert an den Bedürfnissen unserer Kunden. Heute gehört BORNACK als europaweit agierende Firmengruppe mit einem breiten Produktsortiment, zahlreichen Patenten und ganzheitlichen Anseilschutz-Konzepten zu den Marktführern in Europa.


2014: 50 jähriges Firmenjubiläum

Das Familiengeführte mittelständische Unternehmen feiert mit langjährigen Kunden, Partnern und Mitarbeitern.

2013: ISO 9001:2008

Zusätzlich zu internen Qualitätskontrollen und Fertigungsaudits durch externe Prüfstellen hat sich BORNACK nach der neuesten ISO 9001:2008 zertifizieren lassen!

2012: NEUER Firmenhauptsitz

Umzug der BORNACK-Zentrale mit Technik, Lager, Verkauf und Verwaltung in einen gemeinsamen neuen Standort in Ilsfeld.

2011: Vorsitz des Beirats der A+A in Düsseldorf

Klaus Bornack übernimmt den Vorsitz der Weltweit größten Fachmesse für Arbeitssicherheit.

2009: Permanentsicherung SAFE LINK SSB

Das System erkennt den richtigen Anschlagpunkt und kontrolliert die unterbrechungsfreie Sicherung – für garantiert maximale Sicherheit.

2009: RAILSTOP RS S05

Die neue Generation der Fangeinrichtung: RAILSTOP RS S05 ist ein vollredundantes System – mit seinen zwei Sicherungsfunktionen garantiert es dem Nutzer mehr als doppelte Sicherheit.

2007: PYTHON Falldämpferleine mit Energie­umwandlung

Neue Falldämpferleine PYTHON P02. Die Dämpfung erfolgt durch Energieumwandlung über die gesamte Länge der Falldämpferleine.

2006: HOCHWERK Umzug des Trainingszentrums

Das ehemalige Kraftwerk ist eine Indoor-Anlage zur Schulung von Höhenarbeitern. Es bietet auf 3000 Quadratmetern Fläche unterschiedlichste Aktionsmöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen bis zu 35 Meter Höhe.

2005: Produktneuheit RETTUNGSRUTSCHE

Sie ermöglicht eine einfache und schnelle Rettung aus Tanks durch waagerecht angeordnete Mannlöcher.

2005: Aufnahme der Marke SALA-Systems

durch Ausbau der Kooperation mit CSG.

2004: RAILSTOP Erster Steigschutzläufer

mit begrenzter Sturzenergie RAILSTOP RS S02.

2003: Aufnahme der Marke PROTECTA-Anseilschutz

in das Produktprogramm von BORNACK FALLSTOP durch Kooperation mit CSG.

2003: Umstellung Produktlinie

Die gesamte Produktlinie wird auf PROFI TEC Kernmantelseile umgestellt.

2003: Produktneuheit Gurtlinie für den Interventionbereich

2-teilige Brust-Sitzgurt Kombinationen ATTACK und AIR RESCUE.

2002: Produktneuheit

Produktneuheit Erste scharfkantengeschützte Anschlagschlinge SEP.

2001: Erstes Luftrettungsbergetau

für Ausrüstung von Helikoptern zur Luftrettung.

2001: Trainingszentrum

Aufbau des Trainingszentrums in Marbach am Neckar.

2000: Produktneuheit

Erstes Abseilgerät und Double-Stop-Funktion.

2000: Gründung Geschäftsbereich

Gründung Geschäftsbereich FALLSTOP RESCUE

1997: Produktsortiment PROMAN

Start des speziellen Geräteprogramms PROMAN: professionelle Personenwinden zur Rettung und Arbeitspositionierung.

1996: Großprojekt Seil-Steigschutz

Ausrüstung erster Großprojekte mit Seil-Steigschutz: 27 Masten bis zu 200 m Höhe an Sendefunkstellen, 60 Masten im Freileitungsbau etc.

1996: Gründung BORNACK France und der Geschäftsbereich TRAINING.

Gründung BORNACK France und der Geschäftsbereich TRAINING.

1995: Erste Produktlinie

Erste Produktlinie Sicherheitsseile in Kernmantel-Technologie.

1995: Niederlassung Dohna

Einzug in eigene Geschäftsräume in Dohna/Dresden.

1994: Erstes manuell regelbares Abseil-Rettungsgerät

mit integrierter Hubeinrichtung zur Rettung von Personen.

1992: Aufbau eines flächendeckenden Netzes

von BORNACK-Standorten in Deutschland zur Betreuung unserer Kunden vor Ort.

1990: Erste vertikale Steigschutz­systeme auf Seilbasis.

1990: Gründung der Ingenieurgesellschaft SAFEPOINT Sicherheitstechnik GmbH

als Komplett-Anbieter für maßgeschneiderte Sicherungssysteme. Das Portfolio umfasst die Planung, Herstellung, Montage von ortsfesten Anschlagpunkten.

1988: Entwicklung eines ganzheitlichen Sicherungskonzeptes

für Höhenarbeitsplätze gemeinsam mit der DEUTSCHEN BUNDESPOST (DTAG).

1986: BORNACK ersetzt als erstes den Haken DIN 5290

durch den automatisch gesicherten FALLSTOP Sicherheitshaken.

1983: Produktneuheit Erste mobile Anschlageinrichtung für Baustellen:

BEGU, ein Anschlagpunkt ohne feste Verankerung. Wirksam durch Massenträgheit.

1982: Produktneuheit Erster Auffanggurt mit sternaler Einführung

(vordere Auffangöse).

1981: Produktneuheit

BORNACK führt erstes Anschlageinrichtungs- (Sicherungsspannseil) System LATCHWAYS auf dem Sicherheitsmarkt ein.

1980: Neuer Geschäftsführer

Nach dem Tod von Herbert Bornack übernimmt Klaus Bornack als alleiniger Firmeninhaber und Geschäftsführer die Leitung der BORNACK Gruppe.

1979: Produktneuheit

Erster Falldämpfer zur ergonomischen Fangstoßbegrenzung bei einem Sturz.

1978: Produktneuheit Erster Ganzkörpergurt

(Auffanggurt) in Kooperation mit PROTECTA.

1975: Produktneuheit Einführung des ROLLGLISS-Rettungssystems

in der industriellen Anwendung.

1973: Das Unternehmen BORNACK kooperiert

für die Fertigung und den Vertrieb mit PROTECTA in Frankreich.

1970: Eines der erstes Fachunternehmen für Arbeitssicherheit

in Deutschland. Gegründet durch Herbert Bornack.

1964: Weltweit erster Seilkürzer FALLSTOP AK

1964: Gründung der Firma BORNACK

Herbert Bornack beginnt mit einem Zwei-Personen-Vertrieb für Anseilschutzgeräte, Bauprodukte und Müll-Kompostieranlagen.